Home

Popular Political Science bedeutet, das popkulturelle Phänomen Science-Fiction für die wissenschaftliche Forschung sowie zur Information über technologischen Fortschritt und seine gesellschaftspolitischen Folgen zu nutzen.

Was ist Science-Fiction?

Digitalisierung, Künstliche Intelligenz oder Genforschung sind Themen der aktuellen Entwicklung in Wissenschaft und Technik. Im Science-Fiction-Genre hat der Fortschritt in der Zukunft bereits stattgefunden und zeigt die konkreten Auswirkungen auf das Leben der Menschen, auf Wirtschaftssysteme und Herrschaftsstrukturen.

Auch weitere Erkenntnisse in der Raumfahrt, fortschreitende Umweltzerstörung oder schlichtweg der Kontakt mit dem Fremden sind Themen bei Science-Fiction. Das Genre spiegelt unsere Ängste und Träume wider, die nun unter extremen Bedingungen auftauchen und uns die Grenzen der Humanität und der Gesellschaft aufzeigen.

Häufig zeichnen Science-Fiction-Filme ein düsteres und technik-feindliches Bild. Der Mensch schafft sich durch vermeintliche Freiheiten durch Technologie immer neue prekäre Einschränkungen. Doch das ist nur eine mögliche Version der Zukunft und kann uns zum Nachdenken anregen. Wir sollten uns weder vor dem Fortschritt noch vor der Zukunft fürchten, denn es ist unsere Aufgabe sie selbst zu gestalten.

Ich bin Politikwissenschaftlerin mit einer Leidenschaft für Zukunftsthemen und Science-Fiction. Zu diesem Themenkreis publiziere ich in Print und Digital, und referiere an Universitäten, bei politischen Stiftungen und an Schulen. In meinen Vorträgen und Publikationen nutze ich Science-Fiction-Filme und Populärkultur um zeitlose gesellschaftspolitische Problematiken sowie aktuelle technische Herausforderungen zu diskutieren.

Schreiben Sie mir: mail@isabella-hermann.com

ARDalpha CampusTALKS ©Henrik Jordan